SPD Dammheim

17.06.2014 in Fraktion

Dammheimer SPD analysiert Kommunalwahl / Pelzer neuer Fraktionschef

 

Die neue Ortsbeiratsfraktion der SPD Dammheim hat Carsten Pelzer zum Vorsitzenden gewählt. Pelzer ist 36 Jahre alt, verheiratet und Vater zweier Kinder. Der Jurist ist als Fußballtrainer der Dammheimer Bambinis im Stadtdorf bekannt.

Die Dammheimer SPD hat im Rahmen der Fraktionssitzung außerdem das Ergebnis der Kommunalwahl analysiert. Die Sozialdemokraten stellen mit Florian Maier zukünftig den Ortsvorsteher und konnten bei der Wahl zum Ortsbeirat deutlich zulegen. Die SPD erreichte in Dammheim einen prozentualen Stimmenanteil von 48,4%, was eine Steigerung von über 30 Prozentpunkten im Vergleich zur letzten Kommunalwahl bedeutet. Statt zwei stellt die SPD daher künftig fünf Ortsbeiratsmitglieder. Erfreut wurde ebenfalls aufgenommen, dass Florian Maier auch in den Landauer Stadtrat gewählt wurde und hier für Dammheim sprechen kann.

Florian Maier: "Ich möchte mich bei den Wählerinnen und Wählern für das große Vertrauen bedanken. Ich werde mein Amt in den kommenden fünf Jahren mit vollem Einsatz ausüben. Mein Dank gilt auch Petra Bechtold, die sich in den vergangenen acht Jahren mit Ihrem Engagement für Dammheim eingesetzt hat. Die kollegiale und parteiübergreifende Zusammenarbeit im Ortsbeirat möchte ich fortsetzen. Nur gemeinsam können wir zu guten Lösungen kommen."

Die genauen Ergebnisse zur Wahl des Ortsbeirats und des Ortsvorstehers finden Sie hier und hier.

 

07.02.2012 in Fraktion

Wechsel im Dammheimer Ortsbeirat / Baumann-Federkiel führt Fraktion

 
Thomas Baumann-Federkiel

Horst Schwarz legt sein Mandat im Ortsbeirat Dammheim nieder. Bereits nach der Kommunalwahl 2009 hatte er angekündigt diesen Schritt nach der Hälfte der Leigslaturperiode zu gehen. Die Dammheimer SPD bedauert dies und dankt Horst Schwarz für sein Engagement. Er hat den Vorsitz des Ortsvereines 2006 in schwierigen Zeiten übernommen und ist für seine Partei 2009 bei den Ortsvorsteherwahlen angetreten. Seine Funktion als Schriftführer wird er im Vorstand weiterhin wahrnehmen.

Für die SPD wird Thomas Baumann-Federkiel in den Ortsbeirat nachrücken. Der 46-jährige Energieanlagenelektroniker ist verheiratet und hat eine Tochter. „Wir freuen uns sehr, dass mit Thomas zukünftig ein Familienvater aus dem Neubaugebiet „DH5“ im Ortsbeirat sitzt. Bisher war dies leider nicht der Fall und nun ist auch diese Gruppe endlich politisch in Dammheim vertreten.“, so Ortsvereinsvorsitzender Florian Maier. Thomas Baumann-Federkiel wird gleichzeitig die Funktion des Fraktionsvorsitzenden von Horst Schwarz übernehmen.

 

14.05.2011 in Fraktion

Ortsbegehung der Fraktion mit OB Schlimmer in Dammheim – Feuerwehrhaus im Mittelpunkt

 

09. Mai 2011

Bei der ersten Ortsbegehung der Fraktion im Jahr 2011 stand am 9. Mai der Zustand des Dammheimer Feuerwehrhauses im Mittelpunkt. Zahlreiche Bürger waren bei tollem Wetter gekommen um das Gespräch zu suchen und ihre Anliegen vorzubringen. Der örtliche SPD-Vorsitzende Florian Maier und der Dammheimer Einheitsführer Andreas Hofhansl wiesen den Oberbürgermeister und die anwesenden Stadtratsmitglieder auf die mittlerweile deutlichen Mängel des 1978 erbauten Geräthauses hin. Der Handlungsbedarf wurde von allen Anwesenden bestätigt. Der Vorsitzende der SPD-Stadtratsfraktion, Dr. Hannes Kopf, ist guter Dinge, dass die Angelegenheit in enger Abstimmung mit dem Stadtfeuerwehrinspekteur und dem Dammheimer Ortsbeirat zur Zufriedenheit aller Beteiligten in den nächsten Jahren gelöst werden kann. Die Freiwilligen Feuerwehren in den Ortschaften leisten einen unverzichtbaren Beitrag für die Gesellschaft und erhöhen das Sicherheitsgefühl der Bevölkerung, von daher sollen sie unter optimalen Bedingungen arbeiten.

Am Sportplatz nutzte der Vorsitzende des Dammheimer Sportvereins, Alexander Orth, die Möglichkeit auf kleinere Mängel im Clubhaus und die diesjährige 50-Jahrfeier des SVD aufmerksam zu machen. Highlight wird das Fußballspiel einer Dammheimer Auswahl gegen die Lottoelf um Horst Eckel, Stefan Kuntz, Wolfgang Overath und viele andere am 26. Mai sein.

Auf Wunsch zweier Bewohnerinnen wurde dann die Parksituation in der Dorfstaße besichtigt. Viele Anwohner fühlen sich durch die große Zahl an Parkenden Autos eingeschränkt. Bis eine endgültige Lösung gefunden wurde, ruft der SPD-Ortsverein alle Betroffenen zur Rücksichtnahme und zum gegenseitigen Verständnis auf. „Wenn man irgendwo parken darf heißt das nicht gleichzeitig, dass man auch überall parken muss.“, so Florian Maier

Beim abschließenden Gespräch im Weingut Schönbeck bekamen die Stadtratsfraktion und die Mitglieder des Ortsvereins in geselliger Runde weitere Anregungen für ihre künftige Arbeit.